Selbsthilfe impfgeschädigter Personen und ihrer Familien
  Selbsthilfe impfgeschädigter Personen                 und ihrer Familien 

Satzung des Bundesvereins Impfgeschädigter e.V.

Hier ein Auszug aus der Satzung des als gemeinnützig anerkannten Vereins.

Z.B. §1 Name, Sitz, Zweck des Vereins.

Im Download kann die vollständige Satzung §1 - §16 komplett herunter geladen werden.

§ 1     Name, Sitz, Zweck des Vereins

Der Bundesverein Impfgeschädigter e.V. mit Sitz in Schmelz, eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichtes Lebach, verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnittes „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege sowie die Unterstützung im Rahmen der Selbsthilfe für hilfsbedürftige Personen.

Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

  • Impfgeschädigten Hilfe zur Selbsthilfe bei der Anerkennung von Impfschäden gewähren.
  • Maßnahmen ergreifen, die das Bewusstsein der Öffentlichkeit für Impfschäden sensibilisieren.
  • darauf hinwirken, dass die wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Zusammenhang von Impfungen und möglichen bleibenden Gesundheitsschäden in der Öffentlichkeit  bekannter werden und in der Rechtsprechung Eingang finden.
  • Förderung des gegenseitigen Meinungs- und Erfahrungsaustausches sowie die Hilfe der Mitglieder untereinander.
Aktuelle Satzung des Bundesvereins Impfgeschädigter e.V.
Satzung Bundesverein Impfgeschädigter eV[...]
PDF-Dokument [359.6 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bundesverein Impfgeschädigter e.V.